Casino-Spiele.com: Roulette Regeln online spielen

Casino Spiele ohne Regeln gibt es nicht. Diese Tatsache dürfte eigentlich jedem bewusst sein. Insbesondere, wenn es um Roulette Regeln geht, solltet ihr euch gut vorbereiten. Das Spielen selbst ist zwar nicht sonderlich schwer, beinhaltet mitunter aber doch einige Tücken, die es zu kennen gilt. Letztlich gibt es an den Spieltischen diverse Grundregeln, die für nahezu alle Spielformen gelten. Um es euch ein wenig leichter zu machen, führen wir an dieser Stelle die Roulette Regeln der französischen Version auf. Zum einen ist diese am einfachsten zu spielen, und zum anderen wird sie in nahezu jedem Online Kasino angeboten. Das Regelwerk an sich ist recht übersichtlich. Solltet ihr allerdings noch nie Roulette gespielt haben, raten wir euch dazu, im William Hill Casino reinzuschauen. Hier lassen sich die meisten Tische kostenlos erkunden, und ihr müsst entsprechend kein Risiko bei den Einsätzen eingehen, bevor ihr euch nicht ausführlich mit dem Casino Spiel beschäftigt habt. Sobald ihr die Regel verinnerlicht habt, spricht nichts dagegen, es mit echten Wetten zu versuchen.

Roulette spielen

Einfache Roulette Regeln – schnell gelernt

In Spielbanken seid ihr zwar nicht allein am Roulette Tisch, doch ihr spielt dennoch ausschließlich gegen das Haus, und nicht etwa gegen die übrigen Gäste. Dasselbe gilt auch bei den Roulette Regeln in Online Casinos, die einfach übernommen wurden. Wählt einen Platz aus, an dem ihr alles gut im Blick habt. Euch gegenüber steht der Croupier, der den Kessel betreut. Bei virtuellen Spielformen gibt es ihn nicht, denn dort wird er vom Computer ersetzt. Wie ihr auf den Tischen erkennen werdet, gibt es verschiedene Limits. Ihr müsst den vorgegebenen Mindestbetrag in Form von Jetons platzieren, um euch für eine Partie zu qualifizieren. Mehr als das obere Limit könnt ihr nicht setzen. Im William Hill Casino werden euch regulär mehrere Tische mit unterschiedlichen Grenzen geboten, so dass Anfänger, Mid und High Roller gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Nun platziert ihr die Chips auf die verschiedenen Felder, wie zum Beispiel auf Farben, Kombinationen oder eben einzelne Zahlen. Mehr dazu findet ihr unter „Roulette Tisch“.

Die Reize der Tischspiele erleben

Wetten können bei Roulette nur so lange platziert werden, bis der Croupier die Kugel in den Kessel wirft. Einen Augenblick später wird die Wettoption geschlossen. Am realen Spieltisch passiert dies mit den berühmten Worten „Rien ne va plus“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Nichts geht mehr“. Die Roulette Regeln besagen, dass ein weiterer Wettversuch nach Abschluss dieser Worte dazu führen kann, dass ihr vom Tisch verwiesen werdet. Nun wartet ihr auf das Stehen des Rades. Die Kugel fällt in eine der Taschen und ihr wisst sofort, ob und wie viel ihr gewonnen habt. Bei dem Klassiker werden Gewinne nach Quoten ausgezahlt.

Comments are closed.